Dienstag 22. Mai 2018

Abbau der Zelte. Foto: Hanse Gehring
Abbau der Zelte.

Gestern Abend haben wir unsere nigelnagelneue Bar eingeweiht und die Heizung hat tatsächlich super funktioniert. Mit Jacke hielt man es irgendwann nicht mehr aus und die Getränke musste man zur Abkühlung auf den Boden stellen.

Tobi beeindruckte als Feuerspucker und Sound Jack hat auch noch mal die Instrumente ausgepackt.

Die Bar durfte mit uns heimreisen, aber die Weltkugel war einfach zu groß. Unter viel Gejammer und Handydoku wurde sie den Flammen übergeben. Bei so viel action hat uns irgendwann der Magen geknurrt, so dass das Küchenteam kurzerhand den Bräter angeworfen und die übrigen Fleischspieße vom Abendessen als Mitternachtssnack aufgewärmt hat. Hätte total Bock drauf gehabt, aber ich war leider noch zu satt.

Wie war das, wenn Engel reisen? Heute Morgen schönes Wetter, so dass wir nur teilweise die Zelte für die restliche Trocknung aus dem Schatten tragen mussten. Das Putzen der Zeltböden ist immer total ätzend, aber muss halt sein. Der Aufbau am Freitag war schon gefühlte Wochen her, nun das ganze Spiel umgekehrt: Abbau. Beim Verlasten des ganzen Equipments haben alle super mitgeholfen, so dass wir in Rekordzeit alles verstaut hatten.

Nach leckerem Leberkäsweckle aus der Hand hieß es leider Abschied nehmen. Es gab ein großes Lob von Zeltlagerleiter Heiner für die Teilnehmer. Ihm hat’s jedenfalls großen Spaß gemacht. By the way: uns auch. Viel Applaus für diejenigen, die sich besonders ins Zeug geschmissen hatten: Aufbautrupp, Kochteam, Getränkeverkäuferinnen, Workshopleiter, Poolbauer, Holzwürmer, Feuerteufel und Musiker.

Weil alles so gechillt ablief, beschlich Heiner immer mehr die Angst, dass da doch noch was kommen müsste. Aber nichts da. Alle Gruppen haben ihre Sanitär- und Küchendienste vorbildlich ohne Murren und Knurren abgeleistet. Der Zeltplatz und die Feuerstelle sahen immer tiptop aus, es lagen nie Müll oder irgendwelche vergessenen Spielgeräte rum. Die kleinen Verletzungen waren nicht der Rede wert und am Nachmittag sind alle wieder heil in Nürtingen angekommen.

Jeder wollte natürlich nach Hause, aber erstmal hieß es noch Carcleaning innen und außen bei den Bussen. Verdientermaßen, denn sie haben uns zuverlässig wieder in den Heimathafen gebracht. Natürlich auch wegen der Lenker, echt Hochachtung! Ich durfte z.B. nach dem Abhängen der Ausschilderung als Beifahrer ein wenig dösen. Die anderen hatten bestimmt auch Schlafwagenabteile…

Frecherweise bekam das Essgeschirr schon vor uns allen eine heiße Dusche in der Spülmaschine. Nicht gerade wie von Zauberhand, aber dank vieler Hände waren unser Keller innerhalb sensationeller 90 Minuten wieder eingeräumt.

Es war ein total geniales Zeltlager mit einer Altersspanne von 3 bis 60 Jahren. Jeder einzelne hat dazu beigetragen, dass dieser Mix mit fast 90 großen und kleinen Menschen wieder funktioniert hat.

Ich bin jeden Tag mehrmals an einem unscheinbaren Zettel vorbeigelaufen, Hanse hat ihn zum Glück fotografiert: „Wir können nicht verhindern, dass wir alt werden, aber wir können dafür sorgen, dass wir Spaß dabei haben.“

Mich werden mit Sicherheit wieder mitleidige Blicke treffen und bestimmt kommt der Spruch: „Du siehst auch nicht gerade erholt aus“.

Erstens sind das die schönsten Tage in meinem Job. Zweitens bin ich nicht zur Erholung im Zeltlager. Und wie geht drittens bitte Spaß, ohne dass das Spuren hinterlässt?

Also jetzt schon auf das nächste Zeltlager freuen!

Ines

 
Foto: Ines Baur
380 Kb
Foto: Hanse Gehring
374 Kb
Foto: Hanse Gehring
238 Kb
Foto: Hanse Gehring
230 Kb
Foto: Hanse Gehring
295 Kb
Foto: Hanse Gehring
288 Kb
Foto: Hanse Gehring
332 Kb
Foto: Hanse Gehring
346 Kb
Foto: Hanse Gehring
317 Kb
Foto: Hanse Gehring
311 Kb
Foto: Hanse Gehring
357 Kb
Foto: Hanse Gehring
278 Kb
Foto: Hanse Gehring
327 Kb
Foto: Hanse Gehring
339 Kb
Foto: Hanse Gehring
282 Kb
Foto: Hanse Gehring
332 Kb
Foto: Hanse Gehring
328 Kb
Foto: Hanse Gehring
255 Kb
Foto: Hanse Gehring
240 Kb
Foto: Hanse Gehring
351 Kb
Foto: Hanse Gehring
327 Kb
Foto: Hanse Gehring
348 Kb
Foto: Hanse Gehring
285 Kb
Foto: Hanse Gehring
332 Kb
Foto: Hanse Gehring
306 Kb

Seite druckenSeite empfehlennach oben